Beflügelt ins Jahr 2019

Beflügelt ins Jahr 2019

Theaterdirektor Benjamin Sahler denkt positiv

 

DER RING kehrt zurück
5 exklusive Vorstellungen im Herbst in Ludwigs Festspielhaus
12.,13.,15.,19. und 20. Oktober


Die RING Premiere vergangenen Herbst in Ludwigs Festspielhaus sorgte nicht nur wegen dem bis dato größten Aufgebot an Feuerwehr und Polizei seit langem aufgrund einer eingeklemmten Chlortablette für Furore. Vielmehr waren Publikum und auch die Darsteller von dieser neuartigen und innovativen RING Inszenierung begeistert. Deutschlands wohl berühmtester Heldenepos um Siegfried, den Drachentöter und dem ewigen Kampf um den Ring des Nibelungen, hat von seinem Reiz und seiner Aktualität nichts verloren. Frank Nimsgern hat die alte Sage mit den neuen Texten von Daniel Call ins hier und jetzt geholt und aus einem 16stündigen Opernmarathon ein 2,5 stündiges Rockmusical gemacht. Frech, rockig, romantisch und sexy – so ist die neue Version des RINGs. Rappende Wallküren, in echtem Wasser rockende Gottheiten, fantastische Tanznummern des Starchoreografs Marvin A. Smith und herausragende Darsteller machen den RING zu einem mitreißenden Musicalspektakel für alle Altersklasse. König Ludwig II. war ein begeisterter Fan von Wagners „RING“ und gestaltete sogar einige Räume im Schloss Neuschwanstein nach Motive aus diesem Epos. Nirgendwo passt somit die Neufassung als Musical besser als in Ludwigs Festspielhaus in Sichtweite des Schlosses.  „Ich bin mir sicher, solch eine frische und innovative Neu- Inszenierung hätte auch unserem visionären Namensgeber gefallen.“, sagt Theaterdirektor Benjamin Sahler.

 

Beflügelt ins Jahr 2019

Damit bleibt Sahler seinen ehrgeizigen Plänen treu, er will Ludwigs Festspielhaus zu einer der wichtigsten Musicalbühnen deutschlandweit und darüberhinaus machen. „Den Dimensionen dieses großartigen Theaters mit seiner großen Bühne und der einzigartigen Lage am Ufer des Forggensees inmitten der malerischen Bergkulisse um das märchenhafte Schloss Neuschwanstein muss Tribut gezollt werden. Ich will hier herausragende Werke des Musicalgeneres auf die Bühne bringen, die europaweit für Aufsehen sorgen!“ 2018 besuchten bereits über 100.000 Gäste die Veranstaltungen und Open Airs in Ludwigs Festspielhaus. Beflügelt von diesem großartigen Erfolg will Sahler 2019 noch mehr Besucher nach Füssen locken und das Jahr zum erfolgreichsten seit der Einstellung des ersten Ludwig-Musicals im Jahr 2003 machen.

 

DIE PÄPSTIN

Neben dem RING hatte Sahler Ende letzten Jahres auch die Neuinszenierung der PÄPSTIN erfolgreich nach Füssen gebracht. Der Bestseller von Donna W. Cross als Musical wurde begeistert aufgenommen. Besonders Anna Hofbauer glänzte in der Hauptrolle als Päpstin Johanna und auch der Rest des Casts erntete nur Lob – allen voran die Musicalstars Jan Ammann als Gerold, Uwe Kröger als Aeskulapius und Kevin Tarte als Rabanus. DIE PÄPSTIN wird bereits an Ostern wieder in Ludwigs Festspielhaus zu sehen sein. „Das Musical passt zu diesem wichtigen spirituellen Zeitraum atmosphärisch und thematisch besonders gut.“, ist sich Benjamin Sahler sicher. An Ostern wird neben Jan Ammann auch erstmals Matthias Stockinger als Gerold zu sehen sein. Neben der PÄPSTIN wird in Ludwigs Festspielhaus in der Karwoche auch zweimal das Musical JESUS CHRIST SUEPRSTAR als Gastspiel gezeigt werden. Weitere Infos hierzu in Kürze.


Königstreu

Nach wie vor bleibt aber das Erfolgsmusical Ludwig2 Hauptbestandteil des Spielplans. Die Zahl der Aufführungen wurde von den 60 im Jahr 2018, auf 74 geplante Vorstellungen über das Jahr 2019 erhöht. „Die Wirkung des Musicals am Originalschauplatz ist nicht zu toppen. Die Ludwig-Euphorie hält an.“, so Sahler. Der Erfolg scheint ihm Recht zu geben. Der dritte Ludwig-Block im Dezember/Januar war der meistverkaufte des ganzen Jahres. Die Vorstellungen beginnen am 16. Mai und gehen bis Januar 2020.

 

Alle Infos und Tickets unter www.das-festspielhaus.de, Service Hotline +49 83 62 50 77 777

 

Anne Roth
mobil 0171 711 055 1
presse@das-festspielhaus.de
Internet www.das-festspielhaus.de