Ludwigs Visionen neu

Ludwigs Visionen neu

„Noch tiefer in die Gedankenwelt Ludwigs eintauchen“

Neue Texte, neue Stimme, neues musikalisches Konzept: Ludwigs Visionen überzeugt
 

Ludwigs Festspielhaus fühlt sich seinem Namensgeber nicht nur wegen seiner Lage mit direktem Blickkontakt zu Schloss Neuschwanstein verpflichtet. Vielmehr wurde das Theater gebaut, um hier am Originalschauplatz die Geschichte König Ludwigs zu erzählen. Sein legendenumranktes Leben spiegelt sich im preisgekrönten Musical Ludwig2, das 2019 hier zum ersten Mal seit Jahren wieder dauerhaft gezeigt wird und zum beliebtesten Musical 2017 gewählt wurde. Dazu wird seit knapp zwei Jahren die Bühnenshow Ludwigs Visionen präsentiert. In 45 Minuten bekommen die Besucher einen Einblick in die Welt und Gedankenspiele des bayerischen Königs, der nicht umsonst der Märchenkönig genannt wird. Seine Liebe galt neben den schönen Künsten vor allem seinen atemberaubenden Bauten, wie Schloss Linderhof oder eben Neuschwanstein. Er war Technik und Fortschritt gegenüber sehr aufgeschlossen und auch hier in vielen Dingen seiner Zeit voraus.

Text und Musik

In der Bühnenshow Ludwigs Visionen werden mittels moderner 3D Animationstechnik einige seiner kühnen Vorhaben zum Leben erweckt. Die Videosequenzen wurden unter der Leitung von dem Experten Prof. Gerd Hirzinger entwickelt und aufbereitet und so aus der bisherigen Show übernommen. Es wird zum Bespiel gezeigt, wie die von ihm geplante Seilbahn über den Alpsee ausgesehen hätte oder die neue Gralsburg am Falkenstein. „Wir wollen die Zuschauer noch tiefer in die Gedankenwelt Ludwigs eintauchen lassen.“, beschreibt Theaterdirektor Benjamin Sahler die Überarbeitung der 3D Show. Die neuen Texte stammen aus der Feder von Gerd Fischer. „Für mich ist die Show nun viel emotionaler und mitreißender.“, schwärmt ein Zuschauer nach der Premiere vergangenen Samstag. Als die wichtigsten Multiplikatoren waren Hoteliers und Touristiker aus der Region eingeladen zum ersten Mal die neue 3D Bühnenshow zu erleben. „Für unsere Gäste ist die Show ideal um einen ersten Kontakt zu Ludwig zu knüpfen.“, bestätigt eine Tourismusexpertin.
Neben dem Text wurde auch das musikalische Konzept überarbeitet und neben Passagen aus Wagner-Werken ist nun auch Musik aus dem Musical Ludwig2 zu hören. Für Sahler sind Ludwigs Visionen damit auch ein Stück weit näher an Ludwig2 gerückt und bieten nun eine „stimmige Einführung für neue und auch schon bekennende Ludwig-Fans“.

Der Sprecher
 
Gesprochen wurde der neue Text übrigens von William Cohn, der in Ludwigs Festspielhaus seit 2005 als Waffenfabrikant Kaspar, begeistert. Sein tieftönender Bass, bekannt aus seinen Beiträgen bei „NEO Magazin Royale“ und „Roche & Böhmermann“ (ZDF + ZDFNeo) ist Kult. Seine Kurzsatire „Der beste Tag der Welt“ ist seit Jahren täglich auf sieben ARD-Sendern zu hören. Als Schauspieler in der TV-Reihe „Tanken“ im ZDF und als Kommentator einer neuen MTV-Reihe ist William Cohn 2018/2019 furios in der Medien-Welt unterwegs.
 
Tickets & Preise: Erwachsene 13 €,
Kinder 6-18, Schwerbehinderte, Azubis, Studenten 7 €,
Kinder unter 6 Jahren kostenlos
Dauer ca. 45 Minuten, Einlass jeweils 30 Minuten vor Beginn
Tickethotline 08362 – 50 77 -777, www.das-festspielhaus.de

 

Anne Roth
mobil 0171 711 055 1
presse@das-festspielhaus.de
Internet www.das-festspielhaus.de


weiteres Bild- und Textmaterial