Giuseppe Verdi - Der Troubadour Termin: Mo, 04.11.2019 19:00 Uhr

Giuseppe Verdi - Der Troubadour Termin: Mo, 04.11.2019 19:00 Uhr

„Die klassische Oper kehrt zurück in Ludwigs Festspielhaus!“


„Die klassische Oper kehrt zurück in Ludwigs Festspielhaus!“, freut sich Theaterdirektor Benjamin Sahler. Und das gleich mit einem Meisterwerk: „Der Troubadour“  von Guiseppe Verdi.  Für viele ist „Il trovatore“ seine beste Oper – eine verrückte Handlung, gespickt mit wunderbaren Arien, die sofort ins Ohr gehen. In Ludwigs Festspielhaus Füssen wird sie von einem der ältesten und erfolgreichsten musikalischen Tourneetheater Europas, der Compagnia d’Opera di Milano aufgeführt mit Chor und Live Orchester der Staatsoper Rousse.
Leidenschaftliche Liebe, tödliche Eifersucht und Rachsucht bis zur Selbstzerstörung sind die treibenden Kräfte der Handlung: Leonora, die Frau, die zwischen dem Außenseiter Manrico, dem Troubadour, und dessen erbitterten Feind Graf Luna steht, und die Zigeunerin Azucena, die ein düsteres Geheimnis birgt, entscheiden das Schicksal der beiden Männer. Guiseppe Verdi erreichte in dieser Oper seine musikalische Reife und Ausdruckskraft. Die Oper fesselt vom ersten Augenblick durch die außergewöhnliche Expressivität der Musik, die musikalisch-psychologische Vielschichtigkeit der Charaktere und die abwechslungsreichen Schauplätze.


Die Compagnia d’Opera di Milano darf sich mit Recht als das älteste und erfolgreichste musikalische Tourneetheater Europas bezeichnen, u.a. mit Auftritten selbst in Festspielstädten wie Edinburgh, Salzburg, Aix-en-Provence oder Bregenz. Ihre Verdienste um die Popularisierung des Belcanto-Repertoires wurden mehrfach von der italienischen Regierung ausgezeichnet. Der hervorragende Ruf der Compagnia d‘Opera Italiana di Milano lässt sie zum begehrten Karrieresprungbrett junger Sänger aus der ganzen Welt werden. Bei dem alljährlichen Vorsingen in Mailand sind Künstler und Künstlerinnen nicht nur aus Italien, sondern aus fast allen Kontinenten vertreten. Besonders erfreulich ist es, wenn junge Künstler, die erstmals und über Jahre im Tourneegebiet vorgestellt werden konnten, Karriere machen, wie etwa Miriam Gauci, Svetla Wassilewa oder Maria Luigia Borsi und viele, deren Wege von der Scala bis zur Metropolitan Opera, den Salzburger Festspielen und führenden Opernhäusern wie Wien, Stuttgart oder Zürich führten. Der Troubadour wird in Koproduktion mit der Staatsoper Rousse realisiert. Der Erfolg, den die Compagnia seit Jahrzehnten hat, wurde von der Süddeutschen Zeitung so zusammengefasst: „... wieder einmal restlos ausverkauft. Die alljährlichen Gastspiele der Compagnia sind jeweils Opernhöhepunkte mit Garantie.“


Auftakt der Winterclassics
Mit „Der Troubadour“ am 4.11. startet Ludwigs Festspielhaus die Reihe Winterclassics. Am 11.11. folgt die große „Verdi-Puccini-Gala“, ebenfalls mit der Compagnia d ́Opera Italiana di Milano. Am 3.12. folgt der Ballettklassiker „Schwanensee“, am 21.12. „Swinging Christmas feat. Kevin Tarte“ und am 6.01.2020 dann „Die Fledermaus“. Neu ist hier das Angebot eines Mini-Abos: 3 aus 6 Veranstaltungen können besucht werden und nur 2 müssen bezahlt werden.

Hier der Link zur Buchung:

https://festspielhaus-fuessen.eventim-inhouse.de/webshop/webticket/flexpackagedetails?eventId=-4&el=true


Alle Tickets unter www.das-festspielhaus.de
Service-Hotline + 49 83 62 50 77 - 777

 


weiteres Bild- und Textmaterial